Early Morning Mist

Sonntag 6:20 Uhr. Mein iPhone rüttelt mich aus dem Schlaf. Nach kurzer Orientierungslosigkeit und einem Blick aus dem Fenster wird mir bewusst warum. Ich will fotografieren. Das Wetter war, wie die ganze Woche davor super. Also schnell Zähne geputzt und los. Ich fuhr nach Tschechien, wo ich neulich durch Zufall einen See entdeckte. Die Preßnitz Talsperre. Davon ausgehend, dass sie nur 20km von meinem Elternhaus entfernt liegt, hätte ich da schon viel eher ein mal sein sollen. Wie dem auch sei. Nach einem günstigen Tankstop hatte ich mein Ziel erreicht und ein großes Schild stand vor mir. Tschechisches Vokabular. Aber es standen auch ein paar deutsche Wörter drauf. “Betreten Verboten”. Hm. In Deutschland hätte mich das wenig gejuckt. Aber die tschechischen Polizisten, oder was auch immer, hätten mich vielleicht nicht vertanden und es wäre zu einem riesigen Drama ausgeartet. Aber es war Sonntags, 7 Uhr, mitten in der Pampa. Also ging ich vorbei an dem Schild und sah dann den See. Die Sonne war kurz davor auf zugehen und über dem See hing eine dicke Nebeldecke wodurch ich nicht bis ans andere Ufer sehen konnte. Als die Sonne dann über den Horizont blickte waren nach und nach immer mehr Konturen des anderen Ufers zu sehen. Einige Bilder, die ich machte, ähnelten Aufnahmen aus einer Eiswüste. Nach und nach verzog sich der Nebel und die Natur erwachte. Ich machte mich glücklich und zufrieden auf dem Heimweg.

Und jetzt noch ein Foto, was ich auf dem Heimweg machte.

© 2014 Felix Meyer ~ Impressum